Vorweihnachtliche Spendenaktion bei Travian Games

Am 19/12/2017

Vorweihnachtliche Spendenaktion bei Travian Games

Die Travian Games GmbH und ihre Mitarbeiter sammeln zur Weihnachtszeit Spenden für einen guten Zweck.

München, 19. Dezember 2017 – Der Münchner Spielehersteller Travian Games unterstützt auch in diesem Jahr wieder eine wohltätige Organisation und sammelt Spenden innerhalb des Unternehmens zu Gunsten der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München.

Die AKM Stiftung kümmert sich mit einem multiprofessionellen Team um die Familien von schwersterkrankten und unheilbar kranken Kindern. Die Travian Games GmbH möchte ein Bewusstsein für derartige Stiftungen schaffen und nicht nur an einem Fest wie Weihnachten an jene denken, die eine schwere Zeit durchmachen müssen. Das größte bayerische Spieleunternehmen engagiert sich deshalb bereits seit zwei Jahren für die gemeinnützige Organisation. Im Jahr 2017 übernahm Travian Games eine Familienpatenschaft mit dem Ambulanten Kinderhospiz und konnte so die enge Partnerschaft weiter ausbauen.

So zeigte Travian Games zum Beispiel im November diesen Jahres eindrucksvoll, wie die Zusammenarbeit eines deutschen Spieleherstellers und einer gemeinnützigen Organisation aussehen kann: Das Online-Game Miramagia veranstaltete eine Charity-Aktion im Spiel. Dafür gestaltete die Travian Games GmbH in Kooperation mit der Tochterfirma Bright Future ein exklusives Ingame-Item namens „Mina“. Dabei handelt es sich um ein buntes Fabelwesen, das als eine Art starker Begleiter und treuer Freund der Spielfigur agiert. Der Erlös dieses Accessoires aus den deutschsprachigen Spielewelten geht an die Stiftung AKM.

Für das diesjährige Wohltätigkeitsevent in der Vorweihnachtszeit garantiert das bayerische Unternehmen eine Gesamtspende von 5.000 €. Zusätzlich werden auch innerhalb des Unternehmens Spenden gesammelt: Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit, an die Stiftung AKM zu spenden. Dieser Betrag wird dann von der Travian Games GmbH verdoppelt. Des Weiteren hat sich der Spielehersteller dazu entschlossen, dieses Jahr keine gedruckten Weihnachtskarten per Post zu versenden, sondern eine digitale Version an alle Geschäftspartner der Firma zu mailen. Die Summe, die dadurch am Druck und Versand der Karten gespart wird, kommt ebenso dieser außergewöhnlichen Organisation zu Gute.

Insbesondere entspricht auch der regionale Bezug der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München dem Fokus des Münchner Spieleherstellers. So setzen sich beide Unternehmen stark für einen lokalen Zusammenhalt ein. Der Geschäftsführer der Travian Games GmbH, Lars Janssen, veranschaulicht dies unter anderem durch sein ehrenamtliches Engagement innerhalb der Organisation: „Wir sind ein Unternehmen mit vielen Eltern unter unseren Mitarbeitern, sodass die Arbeit des Kinderhospizes München uns sehr am Herzen liegt. Deswegen bringe ich mich persönlich ein und möchte auch mit den Möglichkeiten der Travian Games GmbH langfristig dazu beitragen, das AKM zu unterstützen und die wertvolle regionale Arbeit – nicht nur monetär – zu erleichtern.“

Travian Games wünscht all seinen Mitarbeitern, Partnern und Spielern eine gesegnete Weihnachtszeit und möchte mit seiner Spendenaktion nicht nur in der vorweihnachtlichen Zeit etwas zurückgeben, sondern auch längerfristig das Augenmerk auf Themen wie Nächstenliebe und gegenseitige Hilfe lenken.